All posts filed under: Allgemein

Bali

Zwei Monate ist es schon her. Vorbereitungen und Hinflug Ein lang geheckter Traum ging in Erfüllung. Der Start in der Urlaub war perfekt. Ich habe es super mit der Arbeit getimt und hatte genug Freiraum um die letzten Erledigungen für den Urlaub zu treffen. Das Wochenende war auch komplett durchgeplant. Wir waren Samstag noch auf den Geburtstag meines Bruders und hatten Abends Besuch einer Freundin. Entspannen konnten wir aber nicht 😀 Wer Michi kennt, weiß dass auf den letzten Drücker das Bügeleisen noch raus muss und das Kofferpacken zeigte sich auf einmal nicht mehr von der entspannten Seite. Bali sollte unser zweiter gemeinsamer Urlaub sein aber der erste der etwas länger ging und auf einem anderen Kontinent war. Ich hab die Nacht von Samstag auf Sonntag komischerweise gut geschlafen, obwohl ich es vor Vorfreude kaum abwarten konnte. Der Flieger ging erst spät abends so hatten wir noch den ganzen Tag. Aber da merkte ich schon, dass Bali nicht so easy peasy wird, wie gedacht. Michel hatte sich vorab extrem für die Gegebenheiten auf Bali interessiert …

Amsterdam City trip

Spontanität? Etwas für mich ziemlich wertvolles. Die Wochen und Tage durchzuplanen ist nicht verkehrt, denn nur so ist der Alltag am besten zu bewältigen. Aber die Spontanität zeichnet in meinem Leben die schönsten Erinnerungen aus. Viele Berufstätige kennen die Spontanität gar nicht mehr. Sie leben jeden Tag in den Tag hinein mit einem strickten Plan. Unter der Woche spiegelt sich das auch bei mir wieder. Und trotzdem bin ich spontan genug um nach der Arbeit etwas ganz anderes zumachen wie geplant. Unsere Wochenenden sind meisten schon die Woche vorher verplant mit Familienbesuchen und Einkäufen. Da kam uns letztes Wochenende die Spontanität dazwischen. Wir haben alle Pläne über Bord geworfen und sind einfach so nach Amsterdam. Amsterdam ist ein Träumchen. Die alten Gebäude faszinieren mich immer wieder und das ein oder andere Haus ist schiefer als der schiefe Turm von Pisa 😀 Ich könnte nie genug haben von dieser Stadt, überall sind kleine Cafes, Blumen und ganz nicht zu vergessen die Grachten. Ich fühle mich zur Niederlande auf Grund meiner wurzeln eh schon hingezogen und dann …

Goodbye winter wonderland

Hello meine Lieben,

Ich hoffe dass es der erste und letzte Winterpost ist. Ich liebe den Schnee und die Abende mit Kerzen und dicken Decken. Nur die monatelange Kälte, Nässe und die Dunkelheit ist auf Dauer nicht mein Freund. Ich bin eher der Sommertyp und kann es kaum abwarten bis der Frühling endlich da ist 🙂

GRL PWR

Ladies i am back.

Und schon wieder ist viel Zeit vergangen nach meinem letzten Post. Es ist eigentlich gar nicht meine Art Versprechungen nicht einzuhalten. Es ist aber leider wieder passiert und ich habe das Gefühl dass ich jeden Blogpost mit dem gleichen Satz Anfange “lange ist es her”.

DUGENA x caroline.kers

Hello Peeeeps, endlich wieder Freitag 🙂 Lange ist es her als die Sommerferien für einen selbst das Highlight des Jahres waren. Sechs Wochen Entspannung pur, keine Lernerei, kein Stress einfach das schöne Wetter genießen, sich mit Freunden treffen und einfach so in den Tag hinein leben. Das war mal. Ferien existieren zwar noch aber ab einem gewissen Punkt bestehen diese für einen selbst nicht mehr aus freier Zeit sondern mit frühem Aufstehen und Arbeiten. Es ist der normale Zyklus des Menschen und des Erwachsen Werdens. Man beginnt sein eigenes Leben auf die Beine zu stellen ohne Mama und Papa an der Seite. Im Zuge dessen wächst die Verantwortung, die man tragen muss.Es ist wichtig die Zeit als Kind zu genießen und gleichzeitig auch dass man sich als Heranwachsender die Zeit nimmt sich zu entwickeln. Zeit ist nicht wiederzuholen und alle Lebewesen auf diesem Planeten haben nur diese eine begrenzte Zeit alles mit zunehmen was geht. Also meine Lieben, grübelt nicht viel, nehmt euch die Zeit, die euch zusteht das zumachen was genau ihr mögt. Ihr …

London Diary

Freitag 14.07.2017 Koffer packen auf die letzte Sekunde! 😀 Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich war morgens noch auf der Arbeit und bin anschließend noch zu meinen Eltern gefahren und im Hinterkopf schwirrten die ganze Zeit all die Sachen herum, die noch in den Koffer müssen. Das macht einen leicht verrückt. Zuhause angekommen war der Koffer dann endlich mal zu und dann doch wieder auf, ein ewiges hin und her und nebenbei musste ich mich noch fertig machen. Definitiv ein stressiger Urlaubsbeginn! Auf dem Weg zum Flughafen haben wir uns dann auch noch verfahren obwohl wir das Navi benutzt haben. Wenn, dann kommt es hart auf hart 😀 Am Flughafen angekommen  verging dann aber alles reibungslos und der Flieger startete sogar pünktlich. Dennoch in Stansted angekommen musste dann noch ein Busticket gekauft werden, um überhaupt in die London City reinzukommen. Ich habe mit einer Stunde Fahrt gerechnet, am Ende waren es dann doch fast zwei Stunden. Ein langer Tag aber die Freude aus dem Bus auszusteigen und das Gesicht einer meiner besten Freundinnen zu sehen …

London

Hallo meine Lieben! zurück zuhause und direkt wieder am Laptop! Der Alltag hat einen schneller zurück als einem lieb ist. Aber kommen wir zu den vergangenen wirklich wunderschönen Tagen. Viele von euch wissen wahrscheinlich dass ich die letzte Woche in London verbracht habe. Nichts gesponsertes und es gab auch kein Event als Grund dort hin zureisen. Ich habe eine meiner besten Freundinnen besucht und der Zeitpunkt konnte nicht besser sein. Ich bin Freitags richtig spät geflogen und kam mitten in der Nacht an. Es verlief alles reibungslos und ich war unheimlich glücklich einfach mal aus Deutschland raus zu kommen, weg von den vergangenen Tagen, weg von der Arbeit und dem Alltag. Ich habe Myriam schon seid einem Jahr nicht mehr gesehen, sie ist auf Grund Ihres Studiums überall in Europa unterwegs und ich habe Ihr versprochen Sie mindestens jedes Jahr ein mal zu besuchen egal wo Sie sich gerade rumtreibt. Dieses Mal war es London, davor Maastricht. Dank ihr komme ich privat dann doch noch ganz schön rum 😀 Es war eine Art Mädelstrip. Wir …